Grüezi Garte Logo 2023

Wochengemüse und Rezept

Das kommende Wochengemüse wird im Voraus kommuniziert (ist jedoch provisorisch) und am Erntetag auf den definitiven Inhalt aktualisiert. Wenn es uns zeitlich möglich ist, geben wir ein feines Rezept mit. Ansonsten vertrauen wir auf eure Kreativität. 

Viel Spass und en Guetä! 😄 Euer Grüezi Garte Team

23. November 2023

Woche 28 - letzte Lieferung 2023.

Rüebli gelb, orange, violett “Sorte: Jaune du doubs, Amiva, Lila Lu SG”
Spinat
Knollensellerie
Palmkohl
Salat
Portulak
Kürbis “Butternutter”
Brokkoli
Radiesli “Candela fi Fuoco”
Ingwer

Grosse Abos: Rotkohl, Härdöpfel

Ingwer Shot

Ingwer, geschält, in Stücken
Prise Kurkuma
1-2 Zitronen, nur Saft
opt. 1 Orange, nur Saft
1 TL Honig
1 Prise Cayennepfeffer

 

Ingwer, Kurkuma, Zitronensaft, Honig und Cayennepfeffer in ein Mixglas geben, ca. 3 Min. fein pürieren. Flüssigkeit durch ein feines Sieb giessen und in kleine Shot-Gläser oder in ein kleines Fläschchen füllen. 

16. November 2023

Woche 27

Rüebli
Härdöpfel “Sorte: Heiderot und Blaue Aneeliese”
Knollensellerie
Salat
Spitzkabis oder Rotkohl
Federkohl
Kohlrabi
Lauch
kleine, grüne Peperoni

 

Sellerieschnitzel

80g Weissmehl
120g Paniermehl
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 Ei
½TL Salz
wenig Pfeffer
1 Knollensellerie, in ca. 2 cm dicken Scheiben
Öl zum Frittieren
1 Zitrone, in Scheiben

 

Mehl auf einen flachen Teller geben. Paniermehl und Knoblauch mischen und auf einen flachen Teller geben. Eier in einem tiefen Teller verklopfen, würzen. Selleriescheiben portionenweise im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln, dann im Ei und im Paniermehl wenden, Panade gut andrücken. Ca. 2 cm Öl in einer beschichtete Bratpfanne erhitzen. Schnitzel portionenweise beidseitig je ca. 3 Min. goldbraun backen. Auf Haushaltpapier abtropfen, ev. warm stellen. Schnitzel vor dem Servieren mit wenig Zitronensaft beträufeln. En Guetä! 🤩

9. November 2023

Woche 26

Rüebli gelb, orange, violett “Sorte: Jaune du doubs, Amiva, Lila Lu SG”
Lauch
Rosenkohl
Palmkohl
Salat
Portulak
Brokkoli
Peperoni

Grosse Abos: Kürbis “Red Kuri”, Spitzkabis, Minze

Kürbis Bild: Leider hatten wir bei den Kürbis Sorten “Blue Ballet” und “Green Hokaido” nur einen kleinen Ertrag, deshalb gibt leider nicht für jeden einen.”

 

Kürbis Saison 2023

Gefüllte Peperoni

Doris’s kleine feine Beilage. 

Grüne Peperonis
Frischkäse
Salz, Pfeffer, Paprika Edelsüss
Öl

 

1. Den Stielansatz der Peperonis abschneiden und das Innere mit einem Messer entfernen. Um die letzten Kerne zu entfernen, kann man die Peperonis mit Wasser ausspülen.
2. In einer Bratpfanne die Peperonis mit Öl langsam anbraten. Die Bratpfanne mit einem Pfannendeckel zudecken, damit die Peperonis schön weich werden.
3. Salz, Pfeffer und Paprika Edelsüss mit dem Frischkäse vermengen.
4. Wenn die Peperonis weich und beidseitig gebräunt sind, kann man sie aus der Bratpfanne nehmen. Mit der Hilfe eines Messer kann man nun den Frischkäse in die Peperonis streichen/füllen.
5. Je nach Geschmack noch eine Prise Salz auf die gefüllten Peperonis et voilà! En Guete. ☺️

2. November 2023

Woche 25

Rüebli
Härdöpfel “Sorte: Blaue Anneliese”
Lauch
Salat
Spitzkabis
Krautstiel “Sorte: Bright Lights”
Peperoni

Grosse Abos: Brokkoli, Kürbis “Sorte: Sweet Dumpling”

Rüebli “Lila Lu SG”

Violette Karotte mit orangem Kern und angenehm süssem Geschmack. Die violette Färbung wird durch einen hohen Anthozyananteil erreicht, welcher als gesund betrachtet wird.

Gemüse Capuns

Füllung
350g Weissmehl
80g Gemüsewürfel möglichst fein
3 Eier
150ml Wasser
100g Quark
30g geriebener Bergkäse
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Schnittlauch
Mangold Blätter

Sud
250ml Bouillon
150ml Rahm
50g geriebener Bergkäse

  1. Die Stiele der Mangoldblätter abschneiden und anderweitig verwenden, z.B. für die Füllung oder als Gemüse zu den Capuns.
  2. Die Blätter im kochenden Wasser nur gerade 30 Sekunden blanchieren. Sorgfältig herausheben, kalt abschrecken und auf einem Küchentuch auslegen.
  3. Mehl, Wasser, Eier und Quark zu einem Teig zusammenkneten.
  4. Die Gemüsewürfel, Schnittlauch und den Reibkäse beigeben und kräftig abschmecken.
  5. Je einen Esslöffel des Teigs auf die Blätter geben. die Blätter seitlich einschlagen, dann aufrollen, dass die «Päckchen» gut verschlossen sind.
  6. In einer weiten Pfanne oder Bratpfanne mit Deckel den Sud erhitzen
  7. Die Capuns hineinlegen und zugedeckt am Siedepunkt 10 Minuten ziehen lassen. Dazwischen die Capuns einmal wenden.
  8. Bergkäse darüberstreuen und geniessen.
Alternativ kann man die Capuns und die Gemüsebouillon auch direkt in einer Gratinform im Ofen gratinieren. Allfällige Resten des Teigs lassen sich prima als Spätzli in kochendem Wasser zubereiten.

26. Oktober 2023

Woche 24

Rüebli gelb “Sorte: Jaune du doubs”
Frühlingszwiebeln
Federkohl “Sorte: Roter Krauser”
Rotkohl
Salat
Fenchel
Kürbis “Sorte: Butternut Tiana (Harte Schale, am besten schälen und zu einer Suppe verarbeiten.)”

Aubergine/Peperoni/Gurke oder Zucchetti (diese oder nächste Woche, es wird immer kälter und das Ende für diese Kulturen ist in Sicht.)

Grosse Abos: Knollensellerie, Jalapeño

Rüebli “Jaune du Doubs”

Die gelbe Möhre ‘Jaune du Doubs’ stammt ursprünglich aus Frankreich aus der Region Doubs, woher sie auch ihren Namen hat.
Als gelbe Karotte ist sie typischerweise weniger süß als die orangefarbenen Sorten. Sie ist deswegen sehr gut geeignet für Möhreneintöpfe und hat außerdem eine hervorragende Lagerfähigkeit.
Die traditionelle französische Sorte bildet lange, spitz zulaufende gelbe Rüben aus und neigt zur Grünkopfigkeit. 

Rüeblisüppli

nach Ruths Art

1 EL Olivenöl
1 Zwiebel, grob gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 ½ cm Ingwer, fein gerieben
1 TL Kurkuma
300g Rüebli, in Stücken
9 ½ DL Gemüsebouillon
1 EL Weisswein

 

Öl in einer grossen Pfanne erwärmen. Zwiebel andämpfen. Knoblauch. Ingwer und Kurkuma beigeben, ca. 1 Min. mitdämpfen. Mit dem Weisswein ablöschen. Rüebli beigeben, ca. 2 Min. fertigdämpfen. Bouillon dazugiessen, Suppe ca. 20 Min. köcheln, bis die Rüebli weich sind, fein pürieren und servieren. En Guetä! 😃

19. Oktober 2023

Woche 23

Rüebli
Rande “Sorte: Chioggia”
Kürbis “Sorte: Feigenblattkuerbis aka. De Siam”
Lauch
Salat
Fenchel
Stangensellerie
Peperoni/Aubergine oder Gurke
Zucchetti

 

Gurke oder Fleischtomate
Salat-Tomate/n

Grosse Abos: Krautstiel, Kürbis “Sorte: Red Kuri”

 

Feigenblatt Kürbis

Der Kürbis ist eine wüchsige, kräftige Sorte, die pro Pflanze 5-10 Früchte mit einem Durchmesser von 15-20 cm, einer Länge von 20-25 cm und einem Durchschnittsgewicht von 2-6 kg produziert. Das Fleisch des Siam-Kürbisses ist weiss, faserig und süss. Gekocht bildet es nudelähnliche Fäden. Man verzehrt ihn reif als Gratin, Krapfen oder Marmelade (siehe Rezept unten).

Cabell d'Angel

Marmelade aus Spaghetti-Kürbis

1 kg Kürbisfleisch von Feigenblatt-Kürbis
700 g Zucker
1 Stück unbehandelte Limette
1 Stück unbehandelte Orange

  1. Kürbis großzügig schälen, Kerne entfernen, die Fasern dabei aber behalten.
  2. Kürbis vierteln und dann längs zur Faserrichtung in feine Scheiben schneiden.
  3. Kürbis-Fasern und -Scheiben in einen Topf mit Zucker, Saft und Abrieb der Limette und Orange geben und alles gut vermengen.
  4. Topf abdecken und über Nacht durchziehen lassen; dabei zieht der Zucker viel Wasser aus dem Kürbis der Zucker zieht viel Wasser aus dem Kürbis.
  5. Kürbismasse aufkochen, dann Hitze reduzieren und sanft 20 Minuten lang köcheln lassen, damit immer wieder umrühren, um Anbrennen zu vermeiden.
  6. So heiß wie möglich in vorher gut gespülte und in heißem Wasser sterilisierte Gläser abfüllen und sofort verschließen.

16. Oktober 2023

Woche 22

Frühlingszwiebeln
Pak-Choi
Baumnüsse
Kürbis “Sorte: Sweet Dumpling”
Zucchetti
Rüebli
Krautstiel
Gurke
Trauben
Eine Tomate

Peperoni/Aubergine diese oder nächste Woche

Grosse Abos: Brokkoli, Rotkohl

Kürbissüppli

nach Kalks Art

Baumnüsse
Frühlingszwiebeln
Kürbis
Butter
Bouillon

1. Baumnüsse mit Zucker (nicht zu viel) rösten und caramellisieren. Auskühlen lassen und danach zerkleinern.

2. Frühlingszwiebeln fein schneiden und zusammen mit Kürbisstückchen in Butter andünsten. Mit Bouillon ablöschen. Flüssigkeit nach und nach beigeben. Pürieren und nach Belieben Suppe fertig stellen, wie mans mag.

3. Baumnusskrümel darüber streuen und en Guete!

 

6. Oktober 2023

Woche 21

Pak-Choi
Rüebli
Kürbis “Sorte: Honeynut (geeignet für Suppen, Ofengemüse, Kuchen (ohne Schale) oder Red Kuri (kann man mit Schale essen)”
Lauch
Peperoni
Zucchetti
Krautstiel
Gurke oder Fleischtomate
Salat-Tomate/n

*Grosse Abos: Brokkoli, Aubergine, Rotkohl

Rüebli-Lachs

von Bianca Zapatka

2-3 große Karotten
300 g Marinade
1 TL Flüssigrauch
2 TL Tamari oder Sojasauce 1 EL Reisessig oder anderer Essig oder Zitronensaft
2 EL neutrales Öl z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl
1 EL Leinöl stelle sicher, dass es frisch ist – nicht bitter!
¼ TL Meersalz oder nach Geschmack
1 TL Ahornsirup optional
1 EL getrocknete Algen z.B. Nori, Wakame oder Dulse (optional)

 

1. Die Karotten mit einem Gemüseschäler oder einem Mandolinenschneider der Länge nach in dünne Scheiben schälen. 

2. Die Karottenscheiben in einen Dampfgar-Einsatz oder ein hitzebeständiges Sieb in einem großen Topf mit etwas Wasser legen. Den Deckel aufsetzen und etwa 5 Minuten lang dämpfen, bis die Karotten weich, aber nicht matschig sind. Die Garzeit nach Bedarf anpassen. 

3. Anschließend die Karotten vorsichtig aus dem Gareinsatz nehmen und in eine Schüssel geben. Ein wenig, aber nicht vollständig abkühlen lassen. 

4. Die Zutaten für die Marinade zusammenrühren. Dann zu den noch warmen Karottenscheiben geben und vorsichtig gründlich vermengen. Zusammen mit den Algen in einen luftdichten Behälter oder Druckverschlussbeutel umfüllen und fest verschließen. 

5. Mindestens eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, damit die Karotten die Aromen aufnehmen können. Nach Belieben servieren, z.B. auf leckeren selbstgemachten Bagels mit (veganem) Frischkäse oder Cashew-Ricotta, frischem Dill, Kapern und/oder einem Spritzer Zitronensaft. En Guetä! 😇

28. September 2023

Vorschau Woche 20

Salat
Tomaten Mix
Lauch
Brokkoli
Chinakohl
Kürbis “Sorte: Red Kuri (Schale ist essbar)”
Peperoni, Zucchetti, Gurke oder/und Fleischtomate

 Grosse Abos: Stangenbohnen “Sorte: Weinländer”

GARDEN FOCACCIA

GARDEN FOCACCIA

Hefeteig

500 g Halbweissmehl
1 TL Salz
½ Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
3 ½ DL Wasser
3 EL Olivenöl

Belegen

2 EL Olivenöl
1 EL Wasser
2 rote Zwiebeln, in Scheiben
50 g Datteltomaten, halbiert
2 Bundzwiebeln mit dem Grün, längs halbiert
½ BundKräuter
1 TL grobkörniges Meersalz

Hefeteig: Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen, Wasser und Öl beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.

Formen: Den Teig auf wenig Mehl zu einem ca. 1 cm dicken Fladen auswallen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Zudeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen.

Belegen: Öl mit dem Wasser verrühren, Teig mit der Hälfte davon bestreichen. Das Gemüse und die Kräuter in Form von Blumen auf dem Teig anordnen, alles leicht eindrücken, mit restlichem Öl/Wasser bestreichen, mit Salz bestreuen.

Backen: Ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen.

21. September 2023

Woche 19

Salat
Rüebli
Kürbis
Lauch
Zucchetti
Gurke
Peperoni
Basilikum
Tomaten Mix

 

Sugo für den Hausvorat

1.5 KG Tomaten
1-2 Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1/2 Bund mediterrraner Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin)
1-2 Büschel Basilikum
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Paprikapulver
1/2 EL Zucker
Olivenöl zum Dünsten

 

1. Kleingeschnittene Zwiebeln und Knoblauchzehen in Olivenöl kurz andünsten. Die grob geschnittenen Tomaten mit Kernen und Schale zugeben.

2. Gelegentlich umrühren und 5 min. köcheln lassen, Kräuter und Gewürze unterrühren.

3. Typisch für die iltalienische Küche darf der Topfinhalt nun mindestens 2, gerne auch 3 Stunden sanft köcheln. Der Deckel ist beim Kochen schräg aufgelegt, um die Flüssigkeit etwas zu reduzieren. Das gibt einen besseren Geschmack.

4. Nun die Zweige der Kräuter herausnehmen, alles gut durchpürieren und mal probieren, evt nochmals abschmecken.

5. Die sterilisierten Konfi- oder Weck-Gläser bis etwa fingerbreit unter den Rand füllen (den Rand sauber halten, z.B. Einfülltrichter verwenden).

6. Gläser gut verschliessen und die verschlossenen Gläser im Steamer bei 100 Grad für 30 Minuten nochmals sterilisieren.

14. September 2023

Woche 18

Salat
Zucchetti “Sorte: Blanche de Trieste, Golden Glory, Alberello di Sarzana”)
Tomaten Mix
Stangenbohnen
Randen
Rüebli
Gurke oder Aubergine
Chinakohl
Diese oder letzte Woche: Peperoni

Grosse Abos: Romanesco oder Blumenkohl + Frühlingszwiebel

 

Zucchetti Rosen

Perfekt als Beilage zu einem Salat

Blätterteig
Frischkäse
Zucchetti
Nach Geschmack Parmesan
Salz, Pfeffer, getrocknete Kräuter

 

1. Blätterteig in ca. 6 cm hohe Bahnen schneiden.

2. Zucchetti in dünne Scheiben schneiden und kurz in der Bratpfanne weich braten.

3. Die Blätterteig Bahnen mit Frischkäse bestreichen, mit Salz, Pfeffer und Kräuter und nach Geschmack mit Parmesan verfeinern.

4. Die Zucchetti Scheiben halbieren. Links oben bei der Blätterteig Bahn die erste Hälfte auf den Rand legen (dass gerade noch 4mm darüber schauen) und dann eine Scheibe nach der anderen aneinander reihen.

5. Die Bahn einmal falten, die unter Kante bis in die Mitte und danach von Links nach Rechts aufrollen, damit eine Schnecke entsteht.

6. Die Schnecken aufrecht auf einem Backblech oder in einer Cupcake Form, nach der Packungsbeilage vom Blätterteig, im Ofen backen und dann geniessen. En Guetä! 🌹

7. September 2023

Woche 17

Salat
Romanesco oder Blumenkohl
Frühlingszwiebeln
Aubergine oder Zucchetti
Zuckermais
Gurke (bei kleiner Gurke + Peperoni)
Basilikum
Fleischtomate & Tomaten Mix

Grosse Abos: Chinakohl

 

Gurke “Sorte: Russische” ProSpecieRara

Diese Sorte besticht durch ihre lange Haltbarkeit (6 bis 8 Wochen) und ihren feinen, aromareichen Geschmack. Widerstandsfähig gegenüber Mehltau. Weibliche Blüten werden nur an den Seitentrieben gebildet, darum etwas später Fruchtansatz, die Früchte reifen aber zügig. Die Früchte bilden im späten Reifestadium eine braune, leicht verkorkte Schale. Die Geschmackseigenschaften wandeln sich vom grün-weissen zum braunen Stadium, der Erntezeitpunkt hängt darum von den persönlichen Vorlieben ab.

Pan con tomate

Brot in Scheiben geschnitten
Tomaten (z.B. eine Fleischtomate)
1-2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz

1. Brot rösten (in der Pfanne, über dem Feuer, im Ofen oder im Toaster).
2. Kurz abkühlen lassen und dann eine Knoblauchzehe darauf zerreiben.
3. Tomate in einen Suppenteller raffeln. Die gesamte Masse in ein grosses Sieb geben und die wässerigste Flüssigkeit abgiessen (nicht nachhelfen mit einem Löffel oder so und am besten das Tomatenwasser gleich trinken :). Die festere Tomatenmasse auf der Brotscheibe verteilen.
4. Etwas Olivenöl darüber träufeln und je nach Geschmack noch würzen mit Salz und Pfeffer.

31. August 2023

Vorschau Woche 16

Salat
Randen “Sorte: Chioggia und Boldor”
Blumenkohl oder Romanesco
Zuckermais
Zucchetti “Sorte: Blanche de Trieste, Golden Glory, Alberello di Sarzana, Runde von Nizza”
Rüebli
Gurke, Aubergine oder Peperoni
Basilikum
Tomaten-Mix (Für die grossen Fleischtomaten führen wir eine Liste und jeder sollte eine bekommen.)

 

Caramelisierte Randen by Fooby

Für 2 Personen

Randen und Feigen

1 EL Butter
1 EL grobkörniger Rohzucker
150 g gekochte Randen, geschält, in Schnitzen
4 Feigen, in Schnitzen
3 Zweiglein Thymian, Blätter abgerupft
2 Prisen Salz

125 g Mozzarella

1. Randen und Feigen in Schnitze schneiden und vom Thymian die Blätter abzupfen.

2. Butter in einer Pfanne erwärmen. Zucker beigeben, schmelzen. Randen, Feigen und Thymian beigeben, ca. 2 Min. mit dämpfen, salzen.

3. Mozzarella in Scheiben zupfen. Randen und Feigen mit Mozarella der anrichten, würzen.

24. August 2023

Woche 15

Federkohl “Sorte: Roter Krauser”
Rüebli
Frühlingszwiebeln
Zucchetti “Sorte: Blanche de Trieste, Golden Glory, Alberello di Sarzana”)
Tomaten
Blumenkohl
Bund Peterli
Gurke
Blumenkohl oder Aubergine

 

Scharfer koreanischer Gurkensalat

Für 2 Personen

1 Gurke
1 Knoblauchzehe
ca. 1 cm Ingwer
1½ EL Sojasauce
ca. ½ TL flüssiger Honig
1 EL milder Essig
ca. ¼ TL Gochugaru oder granulierte Chiliflocken
ca. ½ EL Sesamöl
Salz
½ TL geröstete Sesamsamen

 

1. Gurken in dünne Scheiben 5 mm schneiden. .
2. Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken. Mit allen Zutaten bis und mit Öl mischen. Sauce mit Salz abschmecken.
3. Gurken mit der Sauce vermischen, auf einem Teller platzieren und zum Abschluss Sesam darüberstreuen.
4. En Guete!

17. August 2023

Woche 14

Salat
Bund Basilikum
Essbare Blumen “Sorte: Studentenblume von Eriswil”
Rotkohl
Zuckermais
Zucchetti “Sorte: Blanche de Trieste, Golden Glory, Alberello di Sarzana”
Snack-Rüebli
Gurke oder Aubergine

Amuse-bouche: Cherry Tomate
Grosse Abos: Tomatillos, Blumenkohl

 

Essbare Blume: Studentenblume von Eriswil

Die Blätter und essbaren Blüten von der Studentenblume kann man wie Kräuter frisch oder getrocknet als hübsche Deko verwenden und auch essen. Sie haben ein überraschendes Mandarinen-Aroma. Sie lassen sich gut kombinieren mit Desserts, Salat, Suppen, Risotto, Kartoffelgerichten oder Saucen.

Tomatillos

Die Tomatillos gehören zu den Blasenkirschen (Gattung: Physalis). Die bekannteren Physalis auch genannt Andenbeere und Ananaskirsche findet man oft als Dekoration auf Dessertteller. Tomatillos sind am verbreitetsten in den Küchen von Mittelamerika und werden dort zu Salsa verarbeitet oder man findet sie in Tacos und Eintöpfen. Die Früchte hängen herab wie eine Laterne und sind bis zur Reife von einer Fruchthülle geschützt.

Baba Ghanoush

Rezept von Bianca Zapatka
2 Auberginen ca. 600 g
4 EL Tahini 60 g
2 Knoblauchzehen
3 EL Zitronensaft
½ TL Salz oder nach Geschmack
⅓ TL Pfeffer oder nach Geschmack
½ TL Kreuzkümmel optional

1. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Die Auberginen halbieren. Das Fruchtfleisch mit der Messerspitze leicht rautenförmig einritzen und mit etwas Olivenöl bepinseln. Mit der Schnittseite nach unten zeigend auf das vorbereitete Backblech legen und ca. 35 Minuten backen, bis das Innere zart ist und die Haut zusammenfällt (dies kann länger dauern, wenn man eine große Aubergine verwendet).
3. Anschließend die Auberginen einige Minuten abkühlen lassen. Danach die Auberginen umdrehen, das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel ausschöpfen und in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben. Tahini, Knoblauchzehen, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel hinzu geben und cremig pürieren.
4. Den Auberginen-Dip nach Belieben mit Olivenöl, Paprika- oder Chilipulver, Petersilie, Sesam, Granatapfelkerne und Minze garnieren. Mit Fladenbrot, Gemüse oder Crackern servieren.
5. En Guetä! 😃

10. August 2023

Woche 13

Salat
Buschbohnen
Bohnenkraut
Randen “Sorte: Chioggia”
Rüebli
Bund Peterli
Frühlingszwiebeln
Zucchetti “Sorte: Blanche de Trieste, Golden Glory, Alberello di Sarzana” (evt. mit Hagelschaden)
Gurke, Aubergine oder Blumenkohl
Wassermelone 🍉 (gelb:)

Buntes Ofengemüse

Für 3-4 Personen

2-3 Rüebli
1/2 Blumenkohl
1-2 Randen
1 Zucchetti
2-3 Frühlingszwiebeln
2-3 Härdöpfel
(Fast jedes Gemüse eignet sich:)
1-2 Knoblauchzehen
Walnüsse
200 Feta Käse
Kräuter (Bohnenkraut, Rosmarin, etc.)

Salz, Pfeffer, Olivenöl, Weisswein, Paprika


  1. Bachofen vorheizten (Unten/Oben 200°). Alles Gemüse in Würfel, Ringe und  Scheiben schneiden und in eine grosse Schüssel geben (Knoblauch als ganze Zehe oder auch in Scheiben schneiden).  Walnüsse halbieren, die Blätter von den Kräutern von den Stängeln trennen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  2. In die Schüssel reichlich Olivenöl geben. Danach alles mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika Pulver würzen.
  3. “En Gutsch” Weisswein dazugeben und alles gut vermengen, damit jedes Gemüse gewürzt ist. 
  4. Anschliessend das Gemüse auf einem grossem Bachblech verteilen. Auf dem Gemüse den Feta-Käse verteilen (zuerst in kleine Würfel schneiden oder mit der Hand zu Krümeln zerteilen).
  5. Das Bachblech in den Ofen schieben und backen bis die Kartoffeln durch sind.
  6. Je nach Geschmack noch mit einem Joghurt Dip servieren und en Guetä! 😊

3. August 2023

Woche 12

Salat
Rotkohl
Schnittlauch
Frühlingszwiebeln
Randen “Sorte: Chioggia, Boldor”
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”
Snack-Rüebli “Sorte: Amiva” (evt. mit Hagelschaden)
Gurke oder Aubergine oder Blumenkohl

Wassermelone 🍉 (gelb:)

 

Crispy Aubergine

Für 4 Personen

300-400g Sushi oder Basmati Reis
4-5 EL Maisstärke & Wasser
1-2 Auberginen
Sojasauce
2 TL Ingwer gerieben
1-2 Knoblauchzehe gepresst
1 Frühlingszwiebel in Scheiben geschnitten
Honig oder Agavendicksaft
Sesamöl
Sesam

 

1. Reis nach Anleitung kochen.

2. Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit ein wenig Salz in einer Schüssel ziehen lassen, damit die Flüssigkeit “entweichen” kann.

3. Maisstärke mit Wasser in einem Teller vermischen, damit eine dickflüssige Masse entsteht.

4. Aus den Auberginen Scheiben mit der Hand die Flüssigkeit heraus quetschen und danach mit der Maisstärke Masse panieren und in einer Bratpfanne bei niedriger Temperatur anbraten (bis die Auberginen weich und knusprig sind, gelegentlich mit einer Gabel die gröbste Flüssigkeit raus drücken.)

5. In eine Bratpfanne 2-3 EL Sesamöl geben, sowie die Knoblauchzehe, den Ingwer, die Frühlingszwiebeln und nach Bedarf noch etwas Chili Pulver.

6. Sobald alles leicht angebraten ist mit 3-4 EL Sojasauce ablöschen und mit Honig/Agavendicksaft verfeinern.

7. Die Sauce sollte ein Sirup artige Konsistenz erhalten und süss/salzig schmecken. Je nach Geschmack noch abschmecken.

8. Die Auberginen in die Sauce geben und wieder mit der Gabel leicht drücken, damit die Sauce einziehen kann.

9. Zum Abschluss den Reis in die Teller geben, die Auberginen inkl. Sauce darauf platzieren und zum Abschluss mit Sesam und Frühlingszwiebel Grün verfeinern. En Guetä! 😍

27. Juli 2023

Woche 11

Salat
Weisskohl
Randen “Sorte: Chioggia”
Fenchel
Bohnenkraut
Frühlingszwiebeln
Buschbohnen “Sorte: Buschbohnentrio”
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”
Gurke, Aubergine oder Blumenkohl (Da wir pro Woche jeweils nicht 50 Stück haben, verteilen wir wöchentlich was es hat und führen eine Liste, dass niemand zu kurz kommt ☺️.) 

Hilfreiche Infos

Bohnenkraut

Wie es der Name schon verrät, passen Bohnen und das Bohnenkraut zusammen. Einerseits kann man diese Nebeneinander pflanzen, damit der Befall von der schwarzen Bohnenlaus eventuell eingedämmt wird. Aber vor allem passen sie auch geschmackliches gut zueinander und das mitgekochte Bohnenkraut schützt vor Verdauungsstörungen. Das Bohnenkraut sollte immer mitgekocht werden, damit es sein herbes Aroma voll entwickeln kann. Mit der Dosierung sollte man eher sparsam umgehen, da es recht intensiv im Geschmack ist. Das Winter-Bohnenkraut enthält neben ätherischen Ölen Gerbstoffe und wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Bereich aus. Krämpfe und Blähungen lösen sich, die Verdauung wird gefördert und der Appetit angeregt. Das nicht verwendete Kraut, kann man kopfüber aufhängen und für ein andermal konservieren.

Zucchetti-Feta-Rolle

Für 3-4 Personen

1 Blätterteig
1/2 Glas Pesto
1 Zucchetti
5-10g Pinienkerne
1 Feta-Käse

  1. Den Blätterteig ausrollen und mit Pesto bestreichen.
  2. Eine Zucchetti in eine Schüssel raffeln und anschliessend die Flüssigkeit aus der Zucchetti mit der Hand oder einem Tuch pressen.
  3. Die ausgepresste Zucchetti auf dem bereits bestrichenen Pesto/Teig verteilen.
  4. Den Feta-Käse zerkleinern und als nächste Schicht darauf verteilen.
  5. Zum Abschluss noch einige Pinienkerne/Zedernkerne verstreuen.
  6. Wenn alle Schichten komplett sind? Den Teig längs von Links nach Rechts einrollen – damit es eine “Schnecke” gibt. 
  7. Die lange Schnecke in ca. 4-5 cm breite Rollen schneiden. Im Ofen backen (nach den Angaben auf der Blätterteig Verpackung).
  8. Am besten mit Salat servieren. En Guetä! 🙂

20. Juli 2023

Woche 10

Salat
Fenchel 
Koriander
Asiasalat-Mischung
Frühlingszwiebeln
Randen “Sorte: Pablo, Chioggia”
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”
Snack-Rüebli “Sorte: Amiva”
Gurke oder Aubergine

Grosses Abo: Blumenkohl oder Brokkoli

 

Hilfreiche Infos

Asiasalat

Die Blätter mit den langen, zarten Stielen werden roh als Salat oder gedünstet als Gemüse gegessen. Die hauptsächlich aus Japan und China stammenden Asia-Salate gehören zu den Blatt- oder Senfkohl-Arten und -Sorten. Bis vor wenigen Jahren waren sie bei uns kaum bekannt. Allen gemeinsam ist der mehr oder weniger hohe Gehalt an pikanten Senfölen.

Grüezi-Team's Favourite 😌

Für 4 Personen

400g+ Tagliatelle Nudeln
2EL Olivenöl
1-2 Zucchetti
1 Bio-Zitrone, Saft und abgeriebene Schale davon
150g Parmesan
2 Knoblauch Zehe/n
1 Bund Petersilie / Kräuter
Prise Salz, Pfeffer

 

1. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

2. Die Zucchetti in lange dünne Streifen schneiden (Sparschäler eignet sich gut dafür) und in einer großen Pfanne im erhitzten Öl so lange braten, bis sie leicht gebräunt sind. Abgeriebene Zitronenschale, gehackten oder gepressten Knoblauch und die gehackte Petersilie zugeben, kurz weiter braten.

3. Die abgetropften Nudeln unter die Zucchini mischen. Den Parmesan bzw. den Pecorino unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

13. Juli 2023

Woche 9

Eisbergsalat
Kohlrabi
Weisskabis
Frühlingszwiebeln
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”
Snack-Rüebli “Sorte: Amiva”

Je nach dem oder diese oder nächste Woche: Aubergine, Blumenkohl, Brokkoli, Gurke (teilweise reicht die Stückzahl nicht für 50 Abos, dann führen wir eine Liste.)

Grosses Abo: Asiasalat Mischung (kann man frisch geniessen im Salat oder wie Spinat andünsten).

Weisskohl aus dem Ofen

Für 4 Personen

1 Weisskohl
6 EL Olivenöl
1 EL Paprikapulver, süss
1 TL Koriander
1 TL Koriander gemahlen

 

 

1. Den Weißkohl in 2-3cm dicke Scheiben schneiden.


2. Ein Backblech mit einem EL Olivenöl einreiben und die Weißkohlscheiben darauf verteilen.


3. Die Gewürze über die Kohlscheiben streuen und verreiben.


4. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und bei 180° Heißluft für ca. 40-45 Minuten im Ofen backen.

 

6. Juli 2023

Woche 8

Salat
Kohlrabi
Gurke
Brokkoli
Frühlingszwiebeln
Buschbohnen “Sorte: Buschbohnentrio”
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”
Snack-Rüebli “Sorte: Amiva”

Grosses Abo: Randen “Pablo”

Sommerlicher Thai-Salat ☀️

Für 4 Personen

250 g Buschbohnen
1 Salatgurke
2 rote Chilischoten
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 cm Ingwer
1 EL Öl
4 EL Teriyaki-Sauce
1/2 Limette
1/2 TL Zucker
3 Stiele Koriander

1. Die Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser 3-5 Minuten bissfest kochen, abgiessen und eiskalt abspühlen. Einen Teil der Bohnen der Länge nach halbieren. Die Gurke waschen, dritteln und der Länge nach in schmale Stifte schneiden. Die Chili klein hacken. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch pressen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Ingwer und Knoblauch mit den gehackten Chilis im Öl glasig schwitzen mit Teriyakisoße ablöschen. Die Limette auspressen, den Saft zufügen, einmal kurz erhitzen, Zucker und die Zwiebelringli dazu geben.

2. Die Bohnen mit den Gurken vermischt anrichten und den Koriander darüber zupfen. Mit der Marinade übergiessen und servieren. En Guetä! 😎

29. Juni 2023

Woche 7

Salat
Brokkoli
Radiesli “Sorte: National”
Rettich “Sorte: Zürcher Markt”
Frühlingszwiebeln
Snack-Rüebli “Sorte: Amiva”
Zucchetti “Sorte: Golden Glory, Runde von Nizza, Alberello di Sarzana”

Grosses Abo: Krautstiel

Zucchetti Küchlein

Für 4 Personen

500g Zucchini
100g Zwiebeln
1EL Olivenöl
100g Feta-Käse
100g Mehl
4m. grosse Eier
1 EL Dill 1TL Salz
1/2 TL Pfeffer

 

Für den Dip:

2 Becher Joghurt
1 Knoblauchzehe
Salz

 

1. Für den Dip in einer kleinen Schüssel Joghurt mit Salz und gepressstem Knoblauch verrühren.

2. Die Zucchini waschen, die Zwiebeln schälen und beides nicht zu fein reiben. Auf ein Sieb oder in ein Mulltuch geben und durch festes Drücken auspressen.

3. 1 El Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin unter ständigem Rühren ca. 1 Minute anbraten. In einer Schüssel etwas abkühlen lassen.

4. Käse, Mehl und Eier unter das Gemüse mischen. Dill, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gründlich vermischen. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Mischung löffelweise in einigem Abstand hineingeben und pro Seite ca 2 Minuten braten, bis die Küchlein goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5. Schmeckt kalt beim Picknick oder warm mit oder ohne Reis als leichtes Hauptgericht. En Guetä! 😊


22. Juni 2023

Woche 6

Salat
Rettich
Kohlrabi
Radiesli
Brokkoli
Frühlingszwiebeln
Nüsslisalat

Grosses Abo: Randen

 

Jakobs-Rettich

4-5 EL Maizena
ca. 1 DL Wasser
2-3 EL Pflanzenöl
Paniermehl
Rettich
Salz
Pfeffer

 

1. In einen Teller die Maizena geben, langsam Wasser hinzufügen und mit einer Gabel verrühren bis eine “cremige & feste” Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen.

2. Die Rettich schälen und in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden.

3. In einen zweiten Teller das Paniermehl geben und die Rettich Scheiben mit der Maizena Masse ummanteln und danach mit dem Paniermehl.

4. Anschliessen die Rettiche in einer Bratpfanne mit Öl bei niedriger Temperatur für einige Minuten anbraten und garen – bis die Rettich weich sind und die Kruste knusprig.

5. Mit Salat servieren, en Guete! 😌

 

15. Juni 2023

Woche 5

Kopfsalat
Brokkoli
Knoblauch
Petersilie
Baby-Karotten
Nüsslisalat
Kefe(Zuckerschoten)

Grosses Abo: Randen

 

Knobli-Brot

1 Brot (eher gross und Rund)
140g Butter/Margarine
2-3 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
Weitere Kräuter oder Käse nach eigenem Belieben 🙂
Feines Meersalz
Schwarzer Pfeffer

 

1. Das Brot überkreuzt / Karomuster mässig schneiden (ca. 2-3 cm breite Sektionen machen). Diese kann man nach dem Backen “herausziehen”.  Anschliessend auf eine Alufolie oder ein Backpapier legen.

2. Knoblauchbutter: Petersilie mit einem Messer zerkleinern. Die Knoblauchzehen in eine kleine Schüssel pressen. In der Schüssel Petersilie, Salz, Pfeffer(, weitere Kräuter) und Butter mit dem Knoblauch vermengen. 

3. Broteinschnitte mit der Spezial-Butter füllen/bestreichen und nach belieben noch mit Käse erweitern. Mit der Alufolie einpacken und 8-10 Minuten auf dem Grill oder mit Backpapier im Ofen bei 180°C Heissluft/Umluft (Ober-/Unterhitze 200°C) knusprig grillieren/backen.

4. En Guetä! 🌿

7. Juni 2023

Woche 4

Salat
Rettich
Spitzkabis
Krautstiel
Kohlrabi
Kamille

Grosses Abo: Rande, Dill


Kamille

Die Kamille wirkt entzündungshemmend, krampflösend, wundheilungsfördernd und antibakteriell. Sie ist bekannt als Heilmittel für Haut- oder Schleimhauterkrankungen. Wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung ist sie oft Bestandteil von Wund- und Heilsalben und hilft auch bei einem unwohligem Gefühl im Magen. Das Kamille-Sträusschen kann man kopfüber aufhängen und trockenen lassen für die kalte Jahreszeit oder aufkochen und daraus einen erfrischenden und gesunden Eistee zaubern.

Apfel-Rettich-Salat

Für das Dressing

2 EL Apfelessig
3 EL Apfelsaft
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Pflanzenöl
1 EL Walnussöl, kaltgepresst

 

Für den Salat

250 g Rettich, weiß
150 g Peperoni, grün
200 g Apfel
50 g Walnusskerne

als Topping Zitronenmelisse

1. Rettich schälen, längs in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, dann in etwa 5 cm lange und 0,5 cm breite Stifte schneiden. Peperoni vierteln, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen, Viertel quer in feine Streifen schneiden. Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Viertel quer in dünne Scheiben schneiden.

2. Walnusskerne klein hacken.

3. Apfelessig, Apfelsaft, Salz, Pfeffer und Zucker in einer entsprechend große Schüssel geben und so lange verrühren, bis die Salzkristalle sich gelöst haben. Beide Ölsorten unterrühren.

4. Alles vereinen et voilà! 😌 

 

1. Juni 2023

Woche 3

Frühlingszwiebeln
Kopfsalat
Fenchel
Spinat
Spitzkabis
Radiesli 

Cabbage Gratin with Horseradish Cream

Zutaten für 4 Personen

1 – 2 Spitzkabis / Kohl
3 EL Olivenöl
1-2 DL Rahm
1 EL Senf
1/2 EL Meerrettich
1/2 TL gehackter Knoblauch
fein geriebener Parmesankäse
feines Meersalz
schwarzer Pfeffer

 

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Den Kohl vierteln und den inneren Kern entfernen. Jedes Viertel dritteln, so dass 12 etwa 5 cm dicke Keile entstehen.

3. Die Kohlspalten auf ein mittelgroßes Backblech legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. Das Blech in den Ofen schieben und rösten, bis der Kohl weich wird und die äußeren Blätter beginnen leicht braun zu werden. Nach etwa 40 Minuten aus dem Ofen nehmen.

4. Während der Kohl röstet, die Meerrettichcreme zubereiten. In einem Topf den Rahm, den Senf, den Meerrettich, den Knoblauch, Meersalz, schwarzen Pfeffer und ca. 1-2 DL fein geriebenen Parmesan vermengen. Den Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist und der Rahm so weit eingedickt ist. Insgesamt ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann beiseite stellen.

5. Wenn der Kohl fertig gebacken ist, legt man die Kohlstücke vorsichtig in eine Auflaufform. Dann giesst man die
Meerrettichcreme über den Kohl, so dass die Oberfläche gleichmäßig bedeckt ist. Mit Parmesan bestreuen und nochmals backen, bis der Kohl goldbraun und blubbernd ist (etwa 15-20 Minuten.)

6. Unmittelbar servieren und geniessen! 😌

 

25. Mai 2023

Woche 2

Frühlingszwiebeln
Eisbergsalat
Kohlrabi
Pak-Choi
Radiesli
Fenchel

Grosse Abos: Blumenkohl

 

*** Die Kohlrabi- und Radiesliblätter kann man essen, sowie das Fenchelgrün.

 

Part of the eco

Gebratene Radiesli mit Radieslispinat

1 Bund Radiesli
30g Balsamigo Essig
30g Olivenöl
1-2 TL Honig
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Mandelmus oder Rahm
Prise Salz

 

1. Die Radieschen vom Grün trennen. Radieschen waschen und vierteln. Das Radieschengrün etwas aussortieren und waschen. Eine Zwiebel in Ringe schneiden. 

2. Das Radieschengrün abtropfen lassen und grob durchhacken.

3. Die eine Hälfte der Zwiebel in der Pfanne für die gebratenen Radieschen geben, die andere Hälfte in einen kleinen Topf für den Spinat. Die Zwiebeln mit etwas Olivenöl anbraten.

4. In die Pfanne die geviertelten Radieschen geben. Die Radieschen rundherum anbraten.

5. In den kleinen Topf den Knoblauch pressen und die Radieschenblätter geben. Den Deckel schließen und auf mittlere Hitze reduzieren.

6. Sobald die Radieschen glasig sind, 1-2 Teelöffel Honig und den Balsamicoessig zugeben und mit Salz abschmecken.

7. Zu den Radieschenblättern einen Teelöffel Mandelmus geben, mit Salz abschmecken.

8. Mit Rösti oder Polenta servieren. En Guetä 😄

17. Mai 2023

Woche 1

Frühlingszwiebeln
Eisbergsalat
Kohlrabi
Pak-Choi
Radiesli
Blumenkohl 

*** Die Kohlrabi- und Radiesliblätter kann man essen.

Woche 1 2023

Pak-Choi Curry

Zutaten für 4 Personen

200 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Pak Choi
Weitere Gemüse wie: Blumenkohl, Rüebli, Peperoni
1 kleines Stück Ingwer
800 ml Kokosmilch
300 ml Gemüsebrühe
4 Teelöffel gelbe Currypaste
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Prise(n) Chiliflocken
1 Handvoll Cashewkerne
1 Esslöffel Pflanzenöl
1 Bund Koriander
2 Esslöffel Sojasauce
1/2 Zitrone (ausgepresster Saft)
Optional 1/2 Mango
1 Esslöffel Honig
Salz, Pfeffer

 

1. Für das Curry Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Gemüse schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Pak Choi Blätter vom Strunk brechen und putzen. Ingwer schälen und fein reiben.

2. Die Hälfte des Öls in einer Bratpfanne erhitzen. Kartoffeln und Gemüse 5 Minuten golbraun anbraten, dabei immer wieder umrühren. Gemüse herausnehmen und beiseitestellen.

3. Restliches Öl in die Pfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Currypaste und Ingwer dazugeben und kurz mitbraten, dabei immer wieder umrühren. Mit Kokosmilch ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

4. Alles Gemüse unterrühren (ohne Pak-Choi). Alles 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Pak Choi zugeben und weitere 5 Minuten köcheln. Mit Sojasauce, Zitronensaft und Agavendicksaft/Honig abschmecken.

5. Cashewkerne in einer Pfanne rösten und zusammen mit Koriander und der gewürfelten Mango als Topping über das Curry streuen.

 

Kontakt

Grüezi Garte
Unterstock,
6319 Allenwinden
Kanton Zug, Schweiz/Switzerland
contact@gruezigarte.ch

follow us